Espressokocher Edelstahl oder Aluminium – Die Unterschiede

Espressokocher Edelstahl oder Aluminium – die Unterschiede und warum Sie Edelstahl nehmen sollten:

Espressokocher Edelstahl Rommelsbacher

Espressokocher Edelstahl

Von Anfang an waren Espressokocher immer aus Aluminium, erst in neuster Zeit ist man dazu übergegangen auch Edelstahl zu verwenden.

Aluminium Espressokocher sind immer noch sehr beliebt, möglicherweise weil sie bekannter sind, oder aber weil sie günstiger in der Anschaffung sind wie die Edelstahl Espressokannen. Jedoch gibt es ein paar Probleme mit den Aluminium Kannen:

 

Espressokocher Aluminium

Espressokocher Aluminium

 

  • Sie sind schwieriger zu reinigen als Edelstahl, die man praktisch mit einer Spülung reinigen kann.
  • Aluminum ist nicht induktionsfreundlich. Wenn Sie ein Induktionskochfeld haben, nehmen Sie Edelstahl.    
  • Es gibt Berichte, der Aluminium Espressokocher dem Kaffee einen metallischen Geschmack verleiht.   
  • mit Edelstahl kocht das Wasser viel schneller, als mit Alumium.
  • Edelstahl rostet nicht.   
  • Und nicht zu vergessen, Edelstahl ist haltbarer als Aluminium.     
So haben unsere Besucher diesen Artikel/Seite bewertet
[Gesamt:13    Durchschnitt: 2.6/5]

Meet the Author

Kawa
4 comments… add one
  • Timo Dez 14, 2016, 8:57 pm

    Also wir haben einen Edelstahl-Espressokocher „Bialetti Venus“. Absolut taugliches Teil und in diversen Größen bis zu 10 Tassen zu haben. War mal ein spontaner Urlaubseinkauf in Italien.

  • Michael Feb 6, 2018, 12:08 am

    Bei den Argumenten für Edelstahl musste ich laut lachen.
    Da steht „Edelstahl rostet nicht“ – ja, richtig, aber Aluminium rostet auch nicht. Und dann wird behauptet, das Wasser kocht viel schneller mit Edelstahl. Also ich habe gelernt, dass Aluminium ein deutlich besserer Wärmeleiter ist als Edelstahl. Die Aussage ist also schlicht falsch.
    Von 6 genannten Vorteilen ist zumindest eine Aussage falsch und ein genannter Vorteil (nicht rostend) ist eigentlich gar kein Vorteil im Vergleich zu Aluminium.

    • Kawa Feb 6, 2018, 8:28 am

      Sie können ruhig lachen, aber bitte erst einmal richtig informieren bevor Sie so etwas verbreiten. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Aluminium nicht rostet. Das stimmt so leider nicht, auch Aluminium kann korrodieren. Aluminium bildet natürlich eine leichte Oxidschicht es in Kontakt mit Sauerstoff kommt! Im Gegensatz zu Stahl kommt bei Aluminium das Wachstum der Schicht jedoch nach ca. 2,5-4 nm zum Stillstand und schützt so das darunterliegende Metall vor einer korrosiven Zerstörung.

      Bitte auch meinen Artikel zum Thema Aluminium und seine gesundheitsschädliche Wirkung auf den Körper beachten! Ist hier nachzulesen: „Ist Aluminium schädlich für den menschlichen Körper?“

      • Michael Feb 6, 2018, 10:42 pm

        Also Rost ist ein Korrosionsprodukt, das aus Eisen (oder Stahl) durch Oxidation mit Sauerstoff in Gegenwart von Wasser entsteht. Da Aluminium kein bzw. nur geringste Spuren an Eisen enthält, kann es nicht rosten. Damit ist die Aussage schlicht falsch. Rost ist klar definiert. Dass Aluminium korrodieren kann, steht außer Frage. Allerdings dürfte das mit normalem (neutralem) Wasser nur äußerst langsam fortschreiten. Aluminium findet aufgrund seiner hohen Beständigkeit breite Anwendung z.B. im Automobil-/Flugzeugbau sowie in anderen Industriezweigen
        Ob Aluminium gesundheitsschädlich ist, wird m.E. noch kontrovers diskutiert.
        Aber ich würde noch gerne eine Erklärung für die Behauptung hören, dass Wasser in Edelstahlkannen schneller kocht als in Aluminiumgefäßen, obwohl Edelstahl ein schlechterer Wärmeleiter ist.

        Es gibt ja durchaus berechtigte Argumente für Edelstahlkannen. Das will ich ja überhaupt nicht bestreiten. Ich bin übrigens gerade am Überlegen, mir eine Edelstahlkanne zu kaufen. Aber deswegen muß man doch bitte nicht möglichst viele Argumente aufzählen, die dann auch noch falsch sind. Es gibt eben auch Nachteile für Edelstahl. Für viele Menschen reicht ein gutes Argument, um eine Entscheidung zu treffen. Das kann z.B. das Design sein.

Leave a Comment

*